0800 112 2012  Bügelsäge 7 - 24226 Heikendorf

Baggerumbau ab 1,6t als Fest- oder Vorbaupanzerung

Vorsatzpanzerung ab 1,6t

Diese Panzerung wurde speziell für Minibagger entwickelt und zeichnet sich durch eine sehr flache Bauweise aus. Sie kann aber auch bei größeren Maschinen eingesetzt werde. Die Panzerung ist als Vorsatzpanzerung demontierbar, oder mit der Kabine verschraubt und verklebt, als Festeinbau einsetzbar. Bei beiden Varianten wir zur Erhöhung der Sicherheit, die Bodenpanzerung und die oberen Panzerung mit Hilfe von zwei Spezialbefestigungselementen miteinander verbunden. Gefertigt wird die Panzerung aus 12 und 8mm gekantetem Stahl. Die Panzerung weist die Beschussklasse BR 6 NS und Explosionsklasse ER 2 auf.

Der Schutzumbau ist auch mit leichterem Rahmen aus 4mm Stahlblech und Polycarbonatscheibe für die Forstwirtschaft lieferbar.

Montage

Die Montage erfolgt an den werkseitigen Befestigungspunkten der Kabine. Durch die flache Bauweise kann in einigen Fällen das originale Frontgitter zusätzlich montiert werden. (Diese Option muss aber im Einzelfall geprüft und bei der Konstruktion mit berücksichtigt werden)

Gut zu erkennen, ist die Befestigung der Bodenpanzerung und die Spezialverbindungselemente die beide Teile der Panzerung elastisch mit einander verbinden.

Scheibenwischer

Bei dieser Art der Panzerung kann in den meisten Fällen der originale Wischermotor weiter verwendet werden.

Optionen im Detail

Vorsatzpanzerung für die Kampfmittelsuche

1. Gepanzerter Rahmen aus 12mm Gewalztem Stahlblech

2 .Boden aus 12mm gekantetem Stahlblech

3. Scheibenrahmen aus 8mm gekantetem Stahlblech

4. Frontscheibe BR 6 S oder NS

Vorsatzschutz für die Forstwirtschaft

1. Rahmen aus 4mm gewalztem Stahl

2. Bodenpanzerung entfällt

3. Scheibenrahmen aus 4mm gekantetem Stahlblech

4. Polycarbonat-Scheibe 10mm oder 22,5mm jeweils Beidseitig Kratzfest beschichtet

Vorsatzpanzerung ab 1,6t

Diese Panzerung wurde speziell für Minibagger entwickelt und zeichnet sich durch eine sehr flache Bauweise aus. Sie kann aber auch bei größeren Maschinen eingesetzt werde. Die Panzerung ist als Vorsatzpanzerung demontierbar, oder mit der Kabine verschraubt und verklebt, als Festeinbau einsetzbar. Bei beiden Varianten wir zur Erhöhung der Sicherheit, die Bodenpanzerung und die oberen Panzerung mit Hilfe von zwei Spezialbefestigungselementen miteinander verbunden. Gefertigt wird die Panzerung aus 12 und 8mm gekantetem Stahl. Die Panzerung weist die Beschussklasse BR 6 NS und Explosionsklasse ER 2 auf.

Der Schutzumbau ist auch mit leichterem Rahmen aus 4mm Stahlblech und Polycarbonatscheibe für die Forstwirtschaft lieferbar.

Scheibenwischer

Bei dieser Art der Panzerung kann in den meisten Fällen der originale Wischermotor weiter verwendet werden.

Montage

Die Montage erfolgt an den werkseitigen Befestigungspunkten der Kabine. Durch die flache Bauweise kann in einigen Fällen das originale Frontgitter zusätzlich montiert werden. (Diese Option muss aber im Einzelfall geprüft und bei der Konstruktion mit berücksichtigt werden)

Gut zu erkennen, ist die Befestigung der Bodenpanzerung und die Spezialverbindungselemente die beide Teile der Panzerung elastisch mit einander verbinden.

Optionen im Detail

Vorsatzpanzerung für die Kampfmittelsuche

1. Gepanzerter Rahmen aus 12mm Gewalztem Stahlblech

2 .Boden aus 12mm gekantetem Stahlblech

3. Scheibenrahmen aus 8mm gekantetem Stahlblech

4. Frontscheibe BR 6 S oder NS

Vorsatzschutz für die Forstwirtschaft

1. Rahmen aus 4mm gewalztem Stahl

2. Bodenpanzerung entfällt

3. Scheibenrahmen aus 4mm gekantetem Stahlblech

4. Polycarbonat-Scheibe 10mm oder 22,5mm jeweils Beidseitig Kratzfest beschichtet

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.