0800 111 2012  Bügelsäge 7 - 24226 Heikendorf

Radladerumbau CAT 906 M und 908 M

Verpanzerung von Baumaschinen mit Panzerglas für Radlader Caterpillar CAT 906 M und 908 M

Der Umbau von Radladern gehört bei der Verpanzerung zur Königsdisziplin, da die Kabinen in der Regel sehr komplizierte Frontscheibenkonturen aufweisen und der Freiraum zum beweglichem Vorderwagen sehr eingeschränkt ist.

Daher sind wir sehr froh, dass uns für die Kompaktlader von Caterpillar ein sehr anspruchsvoller Umbau gelungen ist.

Der Umbau ist sowohl für die Kampfmittelbergung als auch unter Einsatz anderer Materialien für militärische Anwendungen ausgelegt. Die Panzerung setzt auf die originalen Kontaktflächen der Kabine auf und bildet deren Konturen ab.

Daher wird die Sicht des Fahrers nicht wesentlich beeinträchtigt was letztendlich unabdingbar für die Straßenzulassung ist. Durch einen aufwendigen Stahlbau wird die Fahrerkabine soweit ertüchtigt, dass sie einer Explosion der Klasse ER 4 und der Beschussklasse BR 6 NS standhält. Auf Wunsch kann auch eine Straßenzulassung für den umgebauten Radlader im Zuge einer Einzelabnahme erfolgen.

Die Erweiterung auf eine Seitenpanzerung ist ebenfalls möglich.

Alle Details im einzelnem.

Stahlbau

Verpanzerung von Baumaschinen mit Panzerglas für Radlader Caterpillar CAT 906 M und 908 M

Gut zu erkennen sind die beiden starken gefrästen T-Profile, die das Rückgrat der Panzerung bilden. Nur mit diesen beiden Massiven T-Profilen im Zusammenspiel mit einem dreilagigem Blechaufbau lässt sich der Explosionsschutz überhaupt erst realisieren. Im Explosionsfall sorgt dieser für die erforderliche Verwindungssteifheit und verhindert eine Durchbiegung der Profile was ansonsten den sofortigen Bruch der Panzerglasscheiben und damit einhergehend das Versagen des Schutzumbaus zur Folge hätte. Diese Art der Panzerung wurde von uns zum Gebrauchsmuster angemeldet.

Verpanzerung von Baumaschinen mit Panzerglas für Radlader Caterpillar CAT 906 M und 908 M

Der Umbau ist fertig geschweißt und für die Lackierung vorbereitet.

Verpanzerung von Baumaschinen mit Panzerglas für Radlader Caterpillar CAT 906 M und 908 M

Anpassung der zweiten Blechlage.

Verpanzerung von Baumaschinen mit Panzerglas für Radlader Caterpillar CAT 906 M und 908 M

Der Stahlbau ist fertig lackiert und Im Radlader montiert. Die Konstruktive Herausforderung bestand darin, dass sich der gesamte Umbau in einem Stück einbauen lässt. So ist es möglich die Panzerung bei uns im Werk fast Vollständig vorzumontieren, um sie dann beim Händler vor Ort einfach einbauen zu können. So lässt sich die Montagezeit deutlich verkürzen, was dem Kunden zugutekommt.

Verpanzerung von Baumaschinen mit Panzerglas für Radlader Caterpillar CAT 906 M und 908 M

Der Umbau ist abgeschlossen und der Radlader muss nur noch in die Endreinigung.

Verpanzerung von Baumaschinen mit Panzerglas für Radlader Caterpillar CAT 906 M und 908 M

Der Umbau ist so nahe am Original geblieben, das erst auf den zweiten Blick zu erkennen ist, dass der Radlader überhaupt gepanzert wurde.

Verpanzerung von Baumaschinen mit Panzerglas für Radlader Caterpillar CAT 906 M und 908 M

Der Umbau von Radladern gehört bei der Verpanzerung zur Königsdisziplin, da die Kabinen in der Regel sehr komplizierte Frontscheibenkonturen aufweisen und der Freiraum zum beweglichem Vorderwagen sehr eingeschränkt ist.

Daher sind wir sehr froh, dass uns für die Kompaktlader von Caterpillar ein sehr anspruchsvoller Umbau gelungen ist.

Der Umbau ist sowohl für die Kampfmittelbergung als auch unter Einsatz anderer Materialien für militärische Anwendungen ausgelegt. Die Panzerung setzt auf die originalen Kontaktflächen der Kabine auf und bildet deren Konturen ab.

Daher wird die Sicht des Fahrers nicht wesentlich beeinträchtigt was letztendlich unabdingbar für die Straßenzulassung ist. Durch einen aufwendigen Stahlbau wird die Fahrerkabine soweit ertüchtigt, dass sie einer Explosion der Klasse ER 4 und der Beschussklasse BR 6 NS standhält. Auf Wunsch kann auch eine Straßenzulassung für den umgebauten Radlader im Zuge einer Einzelabnahme erfolgen.

Die Erweiterung auf eine Seitenpanzerung ist ebenfalls möglich.

Alle Details im einzelnem.

Stahlbau

Verpanzerung von Baumaschinen mit Panzerglas für Radlader Caterpillar CAT 906 M und 908 M

Gut zu erkennen sind die beiden starken gefrästen T-Profile, die das Rückgrat der Panzerung bilden. Nur mit diesen beiden Massiven T-Profilen im Zusammenspiel mit einem dreilagigem Blechaufbau lässt sich der Explosionsschutz überhaupt erst realisieren. Im Explosionsfall sorgt dieser für die erforderliche Verwindungssteifheit und verhindert eine Durchbiegung der Profile was ansonsten den sofortigen Bruch der Panzerglasscheiben und damit einhergehend das Versagen des Schutzumbaus zur Folge hätte. Diese Art der Panzerung wurde von uns zum Gebrauchsmuster angemeldet.

Verpanzerung von Baumaschinen mit Panzerglas für Radlader Caterpillar CAT 906 M und 908 M

Der Umbau ist fertig geschweißt und für die Lackierung vorbereitet.

Verpanzerung von Baumaschinen mit Panzerglas für Radlader Caterpillar CAT 906 M und 908 M

Der Umbau ist abgeschlossen und der Radlader muss nur noch in die Endreinigung.

Verpanzerung von Baumaschinen mit Panzerglas für Radlader Caterpillar CAT 906 M und 908 M

Anpassung der zweiten Blechlage.

Verpanzerung von Baumaschinen mit Panzerglas für Radlader Caterpillar CAT 906 M und 908 M

Der Stahlbau ist fertig lackiert und Im Radlader montiert. Die Konstruktive Herausforderung bestand darin, dass sich der gesamte Umbau in einem Stück einbauen lässt. So ist es möglich die Panzerung bei uns im Werk fast Vollständig vorzumontieren, um sie dann beim Händler vor Ort einfach einbauen zu können. So lässt sich die Montagezeit deutlich verkürzen, was dem Kunden zugutekommt.

Verpanzerung von Baumaschinen mit Panzerglas für Radlader Caterpillar CAT 906 M und 908 M

Der Umbau ist so nahe am Original geblieben, das erst auf den zweiten Blick zu erkennen ist, dass der Radlader überhaupt gepanzert wurde.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.